WILLKOMMEN IM BURGENLAND
Die Sonnenregion Österreichs stellt sich vor...

DIE GESCHICHTE ...
... eines Landes schreibt (auch) der Wein!

Die Weinbauregion Burgenland ist seit Jahrhunderten altes Kultur- und Weinbauland.
Bereits die Kelten und Römer schätzten die Weine aus dem pannonischen Raum.
Eine erste Hochblüte des Weinbaues im Burgenland wird uns im 16. JH in den Chroniken berichtet.
In den Hügeln von Rust wurde 1526 der erste edelsüße Wein – ein Ausbruch – gekeltert und
an vielen Herrscherhäusern Europas den Gästen kredenzt.

Die jünste Geschichte zeigt das Burgenland als Weinland mit
innovativen Winzern und Winzerinnen. Die produzierten Weine
entsprechen den Trend der genussorientierten Menschen
des 21. JH und werden weltweit gerne getrunken.



DAS KLIMA
Grundlage für große Weine - einzigartig auf der Welt ...

Das Zusammenspiel von kontinentalen und mediterranen Klimaströmungen schafft
bei uns ein ideales Mikroklima für die Kultivierung der Weinrebe.
Lange Vegetationszeiten, ideale Tagestemperaturen und förderliche Niederschlagsmengen
schaffen die Rahmenbedingungen für hervorragende Weintypen.
Das "pannonische" Klima ist geprägt vom zeitigen Frühjahr, heißen
Sommer und vom "goldenenen" Herbst – den "Altweibersommer".

Nirgendwo auf der Welt gibt es eine Region in welcher diese vielfältigen Weintypen
in höchster Qualität produziert werden können. Die Winzer/innen bringen ihr
Gefühl und ihre Erfahrungen in den Ausbau der Weine ein - die Weine sind aussagestark,
autochton und geben im Geschmack die Kraft der Region weiter.

Der Neusiedler See – der größte Steppensee Europas - ist unser Partner und gibt
uns als "Bruder See" Wärme, Feuchtigkeit und die Sicherheit für den
Fortbestand des Weinanbaues.




DIE WEINBAUGEBIETE

Im Burgenland wird auf ca. 14.000 ha die Weinrebe kultiviert. Die Produktionsgebiete teilen sich in

Neusiedlersee ca. 8 000 ha "Sonnenregion"
Neusiedlersee-Hügelland ca. 5 000 ha "Leithaberg"
Mittelburgenland ca. 2 500 ha "Blaufränkischland"
Südburgenland ca. 0 500 ha "Weinidylle"

und ermöglichen durch ihre geographische Lage regionaltypische Weine.


DIE WEISSWEINE


Die Weißweine aus dem Burgenland zeigen sich fruchtig, rassig und voller Harmonie im Abgang.
Durch die Qualitätsphilosophie der Winzer werden die besten Trauben gerebelt,
gekeltert und kühl (+16° C) mit Reinzuchthefe vergoren.

Die Hauptrebsorten im Burgenland sind der Welschriesling, Weißburgunder und der Chardonnay.
Interessant auch die "Schmankerlsorten" Traminer, Sauvignon blanc, Bouvier, Grauburgunder,
Neuburger und die Muskat Trauben Variationen.

Aus den weißen Trauben produzieren die Winzer/innen auch hervorragende Cuvées -
teilweise auch in kleinen Holzfässern
aus verschiedenen Eichen (Barriques).

 


DIE EDELSÜSSEN WEINE

Bereits im Jahre 1526 wurde in den Weinbergen von Rust erstmals ein edelsüßer Wein von besonderer
Güte und Klasse gekeltert. Diese Weine besonderer Reife und Leseart wurden als "AUSBRUCH"
weltbekannt und wurden an den Europäischen Königshäusern serviert und genossen.
Der Wein war schon damals wirtschaftlicher Faktor und brachte Wohlstand und Bürgertum nach Rust.

Im späten Herbst vinifizieren die Winzer die weltweit bekannten edelsüßen Weine mit
eleganter Restsüße – Weine mit internationaler Anerkennung. In den Bereichen Beerenauslese,
Ausbruch und Trockenbeerenauslese sind die Weine aus dem
Burgenland einfach "Weltspitze".

 


DIE ROTWEINE

Seit 1990 geht der Trend hin zur Produktion von gehaltvollen, eleganten,
harmonischen und großen Rotweinen. Mit den heimischen Rebsorten Zweigelt,
Blaufränkisch und St. Laurent werden Spitzenweine gekeltert und traditionell
im großen Holzfaß ausgebaut.

Die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Pinot Noir und Merlot ergeben mit den traditionellen Sorten
hervorragende Cuveés mit internationalen Flair und hohem Standard.
Der Ausbau erfolgt in kleinen Holzfässern – den Barriques. Bemerkenswert ist dabei,
das die Frucht der Weine erhalten bleibt. Es ist einfach herrlich die Rotweine der letzten Ernten
zu verkosten. Weine mit Charakter, Rafinesse und Potential. Besonders geeignet für
längere Lagerung und somit die Freude von reifen Weine in 5-10 Jahren zu erleben.



DIE WINZER/INNEN

Junge, dynamische Winzer/innen absolvieren nach ihrer Ausbildung wertvolle Praktika
in den besten Weinbauländern der Welt und bringen die erworbenen Erfahrungen und Fähigkeiten
in die Arbeit am Winzerhof ein. Die Aufbruchstimmung im Burgenland wird durch die
Erfolge der Winzerbetriebe fortgesetzt.


 

TREFFPUNKT I FÜR WEINFREUNDE seit 1990
VINOTHEK BURGENLAND

Kirchenplatz 27 I 7132 Frauenkirchen
+43 (0) 664.410 96 97 I UID AT 560 916 05
vinothek@sailers.at I www.sailers.at

IMPRESSUM
SAILERS KG I Kirchenplatz 27 I A-7132 FRAUENKIRCHEN
Geschäftsführung: Annemaria SAILER-RUTTRICH I KommR StR Sepp SAILER
FN 227360 d I Firmenbuchgericht LG Eisenstadt I ATU 560 916 05
Handel mit Wein & Alimentari der Region I Mitglied WKÖ & BGLD I Sektion Weinhandel
vinothek@sailers.at I http://www.sailers.at I T +43 (0)664–410 96 97 I F +43 (0)2172–20 376

AKTUELL I 2018-0101.